Deutsche Meister 2021

Sheyk Akhmasultanov und Hamzat Tsechoev

 

22.12.2021

 

In vier Wettkampftagen wurden die Deutschen Meister der Altersklasse U15 (Kadetten) an der Sportschule in Lindow ermittelt. Es kämpften 26 Mädchen und 103 Jungen der Jahrgänge 2007 und 2008 in 7 bzw. 18 Gewichtsklassen um die heißbegehrten Medaillen.

 

Für die Berliner Landesauswahl wurden drei Lichtenberger Sportler nominiert. In der Gewichtsklasse bis 60 kg startete Yaman Juha für die Berliner Auswahl. Leider kam für ihn bereits im Viertelfinale das Aus und er musste seine Medaillenhoffnungen begraben.

 

Bis 57 kg startete Hamzat Tsechoev. Im Viertelfinale besiegte er seinen starken Konkurrenten aus Nordrhein-Westfalen einstimmig nach Punkten. Im Halbfinale dominierte er seinen bis dato ungeschlagenen Gegner aus Brandenburg. In der dritten Runde nahm Hamzat Tsechoev etwas das Gas raus, boxte mir mehr Übersicht und konnte so mit einer herrlichen rechten Geraden den Kampf vorzeitig beenden. Im Finale stand er seinem Dauerrivalen aus Sachsen gegenüber. Diesmal hatte Hamzat Tsechoev eindeutig die besseren Nerven und konnte mit einem einstimmigen Punkturteil den ersten Meistertitel für das Berliner Team erkämpfen.

 

Mit etwas Losglück stand Sheyk Akhmasultanov bereits im Halbfinale. Doch dort hatte er mit seinem Gegner aus Schleswig-Holstein einen richtigen Brocken, was die Kampfbilanz anging, vor den Fäusten. Bereits nach wenigen Sekunden hatte Sheyk das Kampfgeschehen im Griff, dominierte seinen Gegner nach Belieben und die Urteilsverkündung war nur noch reine Formsache. Auch im Finale gab er das Kampfgeschehen nicht aus der Hand. Er wollte unbedingt Gold und er ließ auch keinen Zweifel daran, wer der amtierende Deutsche Meister in der Gewichtsklasse bis 52 kg ist.

 

Zwei Goldmedaillen bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften der U15 ist eine Top Leistung was wir dort erreicht haben. Nicht zu vergessen der dritte Meistertitel vor wenigen Wochen in der U17 bis 46 kg durch Ilias Tsechoev. Lichtenberg 47 ist stolz auf euch.

 

Starker Auftritt der 47er beim Lichtenberger Boxabend

Zwei coole Typen begeistern das Publikum
Zwei coole Typen begeistern das Publikum

 

04.12.2021

 

Diese Boxveranstaltung war nicht nur aus Lichtenberger Sicht ein voller Erfolg. Die Stimmung in der Halle war genial und das Niveau der Kämpfe gut bis sehr gut. Von den zehn Boxer*innen die von uns zum Einsatz kamen, verließen stolze Sieben den Boxring als Sieger. Das ist für die Lichtenberger Crew ein hervorragendes Ergebnis. Pius Mayende hatte etwas Pech mit dem Urteil und verlor unglücklich mit 2:1 Richterstimmen. Eine großartige Leistung zeigte auch Melanie Era gegen ihre starke Konkurrentin Amelia Pulit von der BSG 76. Leider konnte Melanie nur die dritte Runde für sich verbuchen. Besonders unsere Newcomer Amir Khamsatov, Paul Ettrich, Amel Husejnuvic und Lenox Auch Schwelk überzeugten mit einer Siegleistung. Auch Ajub Tatajew konnte in einem intensiven Schlagabtausch bis zur letzten Sekunde einen verdammt knappen Sieg einfahren. Kampf Nummer 25 war es für Hamzat Tsechoev in seiner Laufbahn, den er sich mit einem hart erkämpften Sieg krönen konnte. Den letzten Kampf des Abends bestritt Thomsen Morodion. Er entzauberte mit langen geraden Händen seinen Gegner und war am Ende überglücklich über den Sieg.

 

Einen kleinen Pokal für Kampf 25 gab es auch für Ilias Tsechoev, den er bereits bei den Deutschen Meisterschaften im Oktober in Wittenburg bestritt. Für den gewonnenen Deutschen Meistertitel gab es Blumen und ein kleines Präsent.

 

Bronze für Sheyk Akhmasultanov

Berliner Landesauswahl mit Sheyk Akhmasultanov (zweiter von links)
Berliner Landesauswahl mit Sheyk Akhmasultanov (zweiter von links)

 

04.12.2021

 

Beim 51. Internationalen Ostseepokal belegte Sheyk Akhmasultanov einen 3. Platz. Mit einem Sieg und einer Niederlage im Gepäck kehrte er aus Zinnowitz zurück. Das war für ihn die letzte Testmöglichkeit seiner Leistung vor den Deutschen Meisterschaften der U15 in Lindow (18.12. – 22.12.2021). Auch die Lichtenberger Hamzat Tsechoev und Jaman Yuha werden in Lindow dabei sein.

 

Berliner Meistertitel Nummer 3 für Hamzat Tsechoev & Jaman Yuha

Hamzat Tsechoev Berliner Meister & bester Boxer
Hamzat Tsechoev Berliner Meister & bester Boxer
Jaman Yuha Berliner Meister
Jaman Yuha Berliner Meister

 

13.11.2021

 

Mit sechs Finalteilnehmern reiste die Lichtenberger Crew nach Spandau zu den Berliner Meisterschaften der Schüler und Kadetten. Dabei gaben die beiden Schüler Franz Härtel und Amel Husejnovic ihr Debüt im Boxring. Für beide reichte es nicht zum Sieg, dafür dürfen sie sich als Berliner Vizemeister feiern lassen. Bei den Kadetten benötigte Hamzat Tsechoev im Finale lediglich 90 Sekunden, um sich den Meistertitel zu sichern. Obendrauf gab es noch den Titel des besten Boxers dieser Meisterschaft in seiner Altersklasse. Auch Jaman Juha ist Berliner Meister 2021. Nachdem er im Halbfinale seinen Gegner vom Berliner TSC besiegte, kam es zur Neuauflage des Finales von 2019. In einem spannenden und technisch sehenswerten Kampf hieß der Sieger hochverdient Jaman Juha. Für Hamzatt Tsechoev und Jaman Juha war es bereits der dritte Meistertitel in Folge. Glückwunsch Männer zu dieser Leistung. Leider erkrankten die Gegner von Paul Ettrich und Sven Pankalla, so dass beide nicht zum Einsatz kamen, sich aber Landesbester in ihrer Altersklasse nennen dürfen. Auch als Landesbeste(r) geehrt wurden Xenia Filoti und Sheyk Akhmasultanov. Einen dritten Platz gab es noch für Husam Al-Jadiri der im Halbfinale dem späteren Meister unterlag.

 

Landesbeste 2021
Landesbeste 2021

Kleiner Mann ganz groß

Ilias Tsechoev Deutscher Meister U17

 

15.10.2021

 

Er hat es geschafft, Ilias Tsechoev ist Deutscher Meister der U17 im Gewichtslimit bis 46 kg. Mit zwei Siegleistungen sicherte sich der Lichtenberger in Wittenburg den Titel des Deutschen Meisters. Wir 47er sind stolz auf dich.

Die weiteren Lichtenberger Teilnehmer der Meisterschaft Ajub Tatev und Achmed Gadaborshev schafften es nicht aufs Podium.

 

Gold für Achmed Gadaborschev

 

26.09.2021

 

Beim 29. Turnier der Olympischen Hoffnung in Neubrandenburg erkämpfte Achmed Gadaborschev den Turniersieg im Gewichtslimit

bis 66 kg.  In allen Runden dominierte er den Kampf und revanchierte sich für die umstrittene Niederlage vor drei Wochen.

 

Achmed Gadaborschev

Berliner Landesmeister 2021 der U17

 

12.09.2021

Mit sieben Teilnehmern stellten die 47er die meisten Teilnehmer bei der diesjährigen Landesmeisterschaft der U17. Die Meldeliste in der U19 blieb dagegen leider leer.

 

Mit Spannung wurde der vereinsinterne Finalkampf bis 66 kg bei den Berliner Landesmeisterschaften zwischen Achmed Gadaborschev und Thomson Morodion erwartet. Leider erfüllte der Kampf nicht ganz den Erwartungen, denn beide können mehr als sie in diesem Fight zeigten. Achmed bestimmte in allen drei Runden den Kampf und setzte die nötigen Treffer zum Sieg. Thomson hingegen fand keine Mittel, um Achmed auch nur ansatzweise in Gefahr zu bringen. Damit ging der Sieg einstimmig in die rote Ecke an Achmed Gadaborschev, herzlichen Glückwunsch.

 

Etwas Pech hatte Ajub Tatajew, der nach drei hart umkämpften Finalrunden bis 52 kg eigentlich wie der sichere Sieger aussah. Doch dann kam die dritte Unbekannte und er wurde mit 2:1 Richterstimmen leider zum Verlierer erklärt. Unser Newcomer Sebastian Kiss musste im Finale gegen einen viel erfahrenen Gegner Lehrgeld zahlen und belegt damit den zweiten Platz. Einen dritten Platz gab es noch bis 63 kg für Sofjan Ajeti, der im Halbfinale mit 2:1 unterlegen war.

 

Ohne Gegnerin blieb unser Mädchen Melanie Era (-57 kg) sowie unser Papiergewicht Ilias Tsechoev (-44kg). Beide dürfen sich mit dem Titel Landesbeste(r) schmücken.

 

Morodion oder Gadaborschev

11.09.2021

Im Finale am Sonntag bei der Berliner Landesmeisterschaften U17 bis 66 kg stehen sich die beiden 47er Thomson Morodion und Achmed Gadaborschev gegenüber. Gold geht definitiv nach Lichtenberg. Wer wird der Champion? Es wird spannend, denn der Ausgang ist ungewiss.

Weiterhin für die 47er stehen im Aufgebot Ajub Tataew, Sebastian Kiss, Ilias Tsechoev und Melanie Era

Hamzat Tsechoev und Newcomer Sebastian Kiss rocken das Lichtenberger Boxevent

 

04.09.2021

 

Da in diesem Jahr das Lichtenberger Sportfest im Hanz Zoschke Stadion in einem kleineren Rahmen durchgeführt wurde, entschieden sich die Boxer die Wettkampfveranstaltung in ihrer Heimstätte auszutragen. Bedingt durch die Pandemie fanden lange keine Wettkampfveranstaltungen mehr statt und alle Sportler wollten endlich wieder in den Boxring. In 18 Kämpfen wurde sehr gutes Boxen gezeigt. Dafür waren vor allem die Boxer und Boxerinnen aller teilnehmenden Vereine verantwortlich. Für die 47er standen 10 Sportler-innen auf der Starterliste. Besonders lobenswert waren die Leistungen des Newcomer Sebastian Kiss, Thomson Morodion und der Tschechoev Brüder.

 

Ein großes Dankeschön gilt wie immer unseren vielen fleißigen Helfern und allen Muttis, die mit einem selbstgebackenen Kuchen für des leibliche Wohl sorgten.

 

Es wird wieder geboxt

 

28.08.2021

Nach langer Wettkampfpause hieß es für die Lichtenberger Jungs wieder Ring frei beim Spandauer Boxclub. Insgesamt durften drei unser Sportler, bei der wie immer hervorragend organisierten Veranstaltung kämpfen. Einen knappen, aber verdienten Punktsieg erkämpfte sich Yaman Juha. Einen hoch spannenden Kampf lieferte sich der 15jährige Sebastian Kiss mit seinem Gegner vom BC Preetz. Auch wenn es am Ende nicht zum Sieg reichte, war es sportlich eine Top-Leistung.

 

Gleich nächstes Wochenende, am Samstag, den 4. September geht es für die 47er aus Lichtenberg weiter.  Dort empfangen sie mehrere Vereine aus Brandenburg und Berlin und sind selbst mit einer starken Mannschaft vertreten.

 

Trainingszeiten in den Schulferien für alle Wettkampfsportler

22.06. - 23.07.2021              18:00 - 19:30 Uhr

 

27.07. - 06.08.2021              kein Boxtraining !!!!!!

 

Wir wünschen Euch allen schöne und erholsame Ferien bzw. Urlaub.

 

Unsere Partner

Hier könnte Ihre Werbung stehen.

Zur Zeit können neue Mitglieder nur im Fitness- und Freizeitsport  aufgenommen werden.

genaue Zeit
Ewiger Kalender